Die Rinder vom Schweighof

Auf unserem Hof halten wir ca 25 Bio-Mutterkühe mit ihren Kälbern, einige Jungtiere zur Nachzucht und zwei Bullen im Herdenverband. Überwiegend handelt es sich um Limousin Rinder, von denen wir auch jedes Jahr einige gute Tiere zur Zucht verkaufen. Außerdem haben wir einige Vorderwälder Kühe, eine heimische Zweinutzungsrasse, die sowohl eine gute Milchleistung zeigt als auch beste Qualität beim Fleisch.
Unsere Rinder leben so artgerecht und ursprünglich wie möglich. Wenn im Winter der erste Schnee fällt und die Tiere auf der Weide nicht mehr genug zu fressen finden, holen wir sie in den großzügigen Laufstall, der jeden Tag dick mit frischem Stroh eingestreut wird.
In dieser Zeit kommen die Kälber zur Welt. Wir separieren die Kühe zum Abkalben, damit sie in Ruhe ihr Kalb bekommen und ein paar Tage lang eine Bindung zu ihm aufbauen können, bevor sie wieder zurück zur Herde gehen. Peter verbringt viel Zeit mit den Tieren und kennt jedes einzelne mit seinen Eigenheiten genau. Uns ist sehr wichtig, dass es im Stall ruhig und ohne Hektik zugeht. Das zahlt sich aus, wenn die Tiere später verladen werden müssen.
Sobald es das Wetter im Frühjahr zulässt, lassen wir die Kühe wieder auf die Weide - jedes Jahr eine große Freude für Mensch und Tier. Den ganzen Sommer ziehen die Herden über unsere großen Koppeln und haben dabei was sie brauchen, um Fleisch von bester Qualität zu entwickeln: viel Licht, Luft und Bewegung, frische Gras und Muttermilch.

 

Fleisch vom Schweighof

Wir produzieren Bio-Fleisch aus Überzeugung und mit Leib und Seele. Unsere Tiere behandeln wir mit Respekt und stecken viel Herzblut in die Aufzucht. Nur bestes Bio-Heu, frisches Gras und Muttermilch stecken in von uns produziertem Fleisch. Die Tiere kennen kein Kraftfutter und werden nicht künstlich gemästet, sondern dürfen langsam wachsen.
Das ist für uns die einzig vertretbare Art Fleisch zu produzieren und wir sind stolz darauf unseren Kunden ein Produkt anbieten zu können, bei dem alles stimmt. Beste Qualität - ehrlich, nachhaltig und tiergerecht erzeugt.


Zweimal im Jahr bringen wir einige unserer Tiere zum Schlachter. Den Transport übernehmen wir selbst, damit wir bis zum Schluss garantieren können, dass ordentlich mit ihnen umgegangen wird. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit der Metzgerei Lebtig in Bad Krozingen zusammen und sind sehr froh einen Fachmann gefunden zu haben, der in unserem Sinne arbeitet.
Als Direktvermarkter verkaufen wir keine Einzelteile, sondern immer einen Teil vom Tier, mindestens ein Achtel, was ungefähr 20 Kilo entspricht. Unsere Kunden kaufen somit ihr Fleisch fürs ganze Jahr, und wem 20 Kilo zu viel sind, der findet erfahrungsgemäß immer jemanden im Bekanntenkreis, der gerne ein paar Kilo gutes Bio- Fleisch abnimmt.
Die geschlachteten Tiere werden in der Metzgerei verarbeitet, und wir holen das Fleisch küchenfertig zerlegt ab. Am verabredeten Termin kommt man dann einfach bei uns vorbei und holt sich das vorbestellte Paket ab. Man bekommt von allem etwas und hat die ganze Vielfalt von Suppenfleisch, Bratenstücken, Hackfleisch, Steaks, Schnitzeln, Rouladen und Filet.

Unsere Preise

Der Kilopreis für unser Fleisch beträgt 16 Euro, Knochen gibt es auf Wunsch kostenlos dazu!

Fleischgenuss ohne schlechtes Gewissen

Immer wieder werden wir gefragt, ob es uns nicht belastet, die Tiere, die wir als Kälber gestreichelt haben, zum Schlachter zu bringen. Wir finden die Frage ist berechtigt und möchten versuchen, sie so gut es geht zu beantworten.
Wir verstehen, dass es wie ein Widerspruch aussieht, dass wir einerseits die Tiere lieben und uns kümmern, um sie dann letztendlich zu töten. Und trotzdem stehen wir hinter dieser Art der Fleischerzeugung.
Nicht jeder kann sich vorstellen, vegan zu leben (Und das wäre die Alternative, vegetarisch reicht nicht. Sobald man tierische Produkte konsumiert, ist man Teil des Prozesses. Milch gibt es nur, wenn Kälber geboren werden, und auch diese werden geschlachtet!)
Ob es sinnvoll wäre, dass die ganze Welt vegan lebt, bezweifeln wir auch. Wenn es also nunmal Menschen gibt, die Fleisch essen möchten, dann machen wir es lieber selbst auf verantwortliche Art und Weise, statt es denen zu überlassen, denen die Tiere egal sind.
Wir sind überzeugt davon, dass wir genau die richtige Art der Landwirtschaft betreiben - für die Region, die Umwelt, die Tiere und die Verbraucher.


 

Schweighof

 

Katja Kürner & Piotr Wesolowski

Zähringerstr.30

79271 St. Peter

 

Mobil: +49 - (0) 160 - 97754782

 

info@schweighof.de